0:6 - trotzdem Spitzenreiter 05.11.16   

Solche Tage gibt es eben immer einmal - der einen Mannschaft gelingt fast alles, der anderen fast garnichts.
So geschehen im Spitzenspiel der Landesklasse, Staffel 1, zwischen der SG FC Thüringen Weida und dem FSV Grün-Weiß Stadtroda. Am Ende stand es 6:0 (3:0) für die Gastgeber.
Während die Grün-Weißen nur durch Einzelaktionen in der 1.Halbzeit gefährlich waren, überzeugten die Gastgeber vor allem in der Zweikampfführung und im präzisen Spiel in die Spitze. So nutzten die Weidaer alle Schwächen in der Grün-Weiß-Abwehr resolut und gewannen hochverdient.
Der diesmal das Tor hütende Felix Mohorn machte seine Sache ordentlich und war bei fast allen Toren machtlos. Vor allem machte sich das verletzungsbedingte Fehlen von Karl Grohs bemerkbar, dessen Ideen, Pässe und Freistöße vermisst wurden.
Nun gilt es im nächsten Spitzenspiel gegen den Tabellendritten FC Saalfeld am Samstag, diese Niederlage vergessen zu machen und wieder in die Erfolgsspur zu kommen.
Es spielten: Mohorn, Lange, Menzel, Kriebitzsch, Glaser, Metzner, Wöckel(62./Blaszik), Wendler, Klinger, Reimann, Fuchs,