Stadtrodaer verlieren seit über eineinhalb Jahren wieder ein Heimspiel 01.09.13   Christoph Engel beendete am Sonntag die Erfolgsbilanz der Stadtrodaer Fußballer im Roda-Stadion in Stadtroda.

Nach 19 Punktspielen in Folge ohne Niederlage besiegelte der Mittelfeldmann des SV 1910 Kahla mit seinem Kopfballtor zum 1:0(34.) vor dem Halbzeitpfiff die erste Niederlage der Reservemannschaft des FSV Grün-Weiß Stadtroda seit über anderthalb Jahren. Nach einem Freistoß fast von der Mittellinie verlängerte Engel mit dem Hinterkopf den Ball. Gegenspieler Jacob Neukirch konnte das Tor nicht verhindern. Stadtrodas Torhüter Mike Bindara machte sich lang. Er kam aber nur noch mit den Fingerspitzen seiner rechten Hand an den Ball. Davor hatten die Kahlaer Glück, dass ein Heber von FSV-Stürmer Eddy Krause über Kahlas Torhüter Felix Müller neben dem rechten Pfosten aufsetzte. Vorausgegangen war ein Abstimmungsfehler in der Kahlaer Hintermannschaft. "Dass Kahla eine starke Mannschaft hat, wusste ich. Dass sie aber so stark ist, hätte ich nicht gedacht. Sie hat sich heute wie eine Spitzenmannschaft präsentiert", sagte Stadtrodas Trainer Kevin Vogel. Dem FSV fehlten die Alternativen. Mit Andreas Müller, Florian Foege (kam für Eddy Krause) und Eric Sebastian (kam für Jacob Neukirch) saßen durchweg Defensiv-Leute als Auswechselspieler auf der Bank.   OTZ/piek    Für Grün-Weiß spielten: Bindara, Findeisen, J.Neukirch(69.Sebastian), Wöckel, Kettner, E.Krause(88.Foege), Sußek, Bauer, Thiele, Knebel, Buchda.  

→ Spielstatistik