Trainingsauftakt bei GWS 10.07.13   

Mit 19 gesunden Spielern, dazu Dave Schröter, der ein individuelles Laufprogramm absolvierte, sind die Fußballer des FSV Grün-Weiß Stadtroda am Montagabend in die Saisonvorbereitung gestartet. "Ich habe in der Kabine der Mannschaft die neuen Spieler vorgestellt. Und dann ging es auch gleich raus auf den Trainingsplatz", sagte Trainer Björn Engmann über die ersten Minuten beim Trainingsauftakt. 

Nach einer Erwärmung, die von Andreas Kittner übernommen wurde, folgte ein längeres Spiel. "Die Spieler waren heiß auf den Ball. Das hat man gesehen." Zum Abschluss bat Engmann seine Jungen zu einer 30-minütigen Laufeinheit in das angrenzende Waldgebiet. Beim Start dabei waren alle sechs Zugänge. Engmann nutzte das erste Spiel, um die Zugänge aus Jena und Saalfeld auf ihren möglichen Positionen auszuprobieren. "Sie haben alle Akzente gesetzt. Das hat mir gefallen." Welche Rollen künftig Marc Ziermann, Tibor Schumacher, André Heewig und Robert Weiße im taktischen Konzept einnehmen, wollte sich Engmann nicht festlegen lassen. "Es ist sicher kein Geheimnis, dass ich aus André Heewig keinen Libero machen werde oder aus Tibor Schumacher keinen Mittelstürmer. Sie haben ganz andere Qualitäten, die wollen wir natürlich im Interesse der Mannschaft bestmöglich nutzen."
 
Einziger Aufreger war die Verletzung von Marco Hofmann. "Er ist etwas umgeknickt. Es ist aber nicht so schlimm." Am Rande verfolgten Falko Roß und Marcus Hennig die erste Einheit. Henning hatte gestern einen OP-Termin in Jena an der Leiste. Bei Roß steht am 4. September die Operation des vorderen linken Kreuzbands an. Die Meniskus-OP hatte er am 21. Mai. Roß hatte sich im Heimspiel gegen Heiligenstadt ohne gegnerische Einwirkung am linken Knie verletzt. Noch im Urlaub waren Sören Engmann, Simon Fuchs und Felix Mohorn. Abgemeldet hat sich Krzysztof Kowalik. Routinier Stefan Bloß wird, wie schon im Vorjahr, auf Abruf bereitstehen und aushelfen.