KFA-Jena/Saale-Holzland - Nachrichten Nr 6 06.03.10   

Teamleiterausbildung – Anmeldeschluss 31. März 2010
Termine: 16. bis 18. April und 23. bis 25. April 2010 in Bad Klosterlausnitz
Anmeldungen bitte an Bernd Bock per Mail bock-bernd@t-online.de entgegen.
Die Schreiben müssen enthalten: Name, Vorname, Anschrift, Geburtstag, Verein, Telefon und Mail-Adresse.
Den genauen Ablaufplan erhalten alle Teilnehmer ab 6. April an ihre Mailadresse bzw. an ihren Verein.

Schiedsrichter-Abmeldungen beim SV 1910 Kahla
Die Schiedsrichter Christian Meisel (zum SV Schott Jena), Manfred Malinka (zum SC Empor Mörsdorf), Krystian Manthey (zum SV 08 Rothenstein) und Fritz Frense (zum SV Hermsdorf) haben sich in den letzten Wochen/Monaten beim SV 1910 Kahla abgemeldet. Bei ihren neuen Vereinen finden sie ein besseres Umfeld und bessere Bedingungen.
Auszeichnung durch Thüringer Fußball-Verband
Der SV Schott Jena wurde für seine sehr gute Nachwuchsarbeit im Jahr 2009 durch den Thüringer Fußball-Verband mit einer einwöchigen Ferien-Freizeit für die Junioren E und F ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch.

29 Teilnehmer bei 2. Kurzschulung
Vergangene Woche fand in Jena die 2. Kurzschulung vom Kreisfußballausschuss Jena/Saale-Holzland zur Weiterbildung von Fußballübungsleitern im Sportgymnasium Jena statt. Als Referenten konnten der Sportdirektor vom FC Carl Zeiss Jena Heiko Weber und der Vorsitzende vom Qualifizierungsausschuss im Thüringer Fußball-Verband Ralf Eismann gewonnen werden. Als Thema standen auf der Tagesordnung, das Training mit A- und B-Junioren, Tipps zum Aufbau und zur Organisation von Trainingseinheiten sowie interessanten Spiel- und Übungsformen. Sehr anschaulich für die 29 Teilnehmer, darunter auch vier Übungsleiterinnen, konnten die Referenten auch viele Beispiele aus der tagtäglichen Trainingspraxis vermitteln, wovon auch die Teilnehmer selbst berichteten und damit diese Weiterbildung als Erfahrungsaustausch nutzen konnten. Folgende Übungsleiter nahmen aus 14 Vereinen an der Kurzschulung teil: FF USV Jena (6 Teilnehmer) – Sportfreunde Klinger, Höhn, Janke, Dr. Zahn, Schüppel, Werner; SV Schott Jena (4) - Dörge, Kleiber, Roß, Geißendorf; FSV Grün-Weiß Stadtroda (3) - Böhm, Böttcher, Bock; SV Blau-Weiß Bürgel (3) – Popp, Krüger, Finner; FSV Einheit Eisenberg (2) – Kaiser, Mette; SV 08 Rothenstein (2) – Linke, Kecke; SV Lobeda 77 (2) – Mazur, Bodien; SV Eintracht Eisenberg – Krippendorf; SV 1910 Kahla – Schmidt, FC Thüringen Jena – Jaros; SV Frauenprießnitz – Hofmann; VfB Steudnitz 1990 – Regner; SC 03 Weimar - Langbein und vom SV Jena-Zwätzen – Rößler.

15 Teilnehmer bei Lehrerfortbildung
Im Rahmen der DFB-Schulfußball-Offensive fand in der Turnhalle des Gymnasiums Jena die 
2. Fortbildungsveranstaltung für, vor allem weibliche, Lehrkräfte statt.
Referentin Benita Eismann, selbst als Sportlehrerein an der Jenaer Nordschule tätig, konnte dazu 13 weibliche und 2 männliche Sportfachkräfte begrüßen. In der dreistündigen Veranstaltung wurden viele Spielformen und Übungsreihen für das Training mit den Schülerinnen und Schülern in der Grundschule dargestellt. Auch die Fragen wie sieht eine altersgerechte, motivierende Übungsstunde aus oder welches Ballmaterial ist für die Kinder anzuwenden, wurden durch Benita Eismann erörtert. Theorie und Praxis wechselten sich in dieser Veranstaltung ab, so dass die teilnehmenden Lehrkräfte auch den Erfahrungsaustausch untereinander suchen konnten.
Schulsportkoordinatorin Kathrin Treske vom einladenden staatlichen Schulamt Jena/Stadtroda sprach der Referentin im Namen der Teilnehmer für diese informationsreiche Veranstaltung den Dank aus und versprach diese Fortbildungsreihe fortzusetzen.

Regeländerungen bei Junioren F und Junioren G
Die KFA – Jugendkommission hat folgende Änderungen der Kleinfeldregeln, mit Beginn der Rückrunde, festgelegt:
Junioren F & G
1. Der Abstoß kann von allen Punkten im Strafraum ausgeführt werden,
Mindestabstand der gegnerischen Spieler beträgt 5m.
2. Ein falscher Einwurf darf einmal wiederholt werden.
Sollte dieser wiederholt falsch ausgeführt werden, erhält die generische Mannschaft Einwurf.
3. Es dürfen maximal vier Spieler beliebig oft ein- und ausgewechselt werden.
Junioren G
4. Die Rückpassregel wird aufgehoben.
5. Der Eckball ist auf der Torlinie am Strafraumeck auszuführen (also 10m vom Torpfosten).

Aussprache KFA - Schiedsrichterkommission mit der SG Union Isserstedt
Mittlerweile fand zwischen dem KFA und Isserstedt eine Aussprache statt, die vom KFA-Sportgericht angewiesen wurde.
Durch Kreisschiedsrichterobmann Burkhard Pleßke wurde Isserstedt die Verfahrensweise bei Beschwerden über Schiedsrichterleistungen mitgeteilt. Der KFA überprüft die Schiedsrichteransetzungen bei Spielen mit Isserstedt, so dass
keine unnötigen Mehrfachansetzungen auftreten. Die ansonsten bewährte Zusammenarbeit bleibt bestehen.

Schiedsrichteransetzungen für Kreisliga Junioren D, E und F
Sind beim Ansetzer per Mail oder telefonisch anzufordern. Für die Information an die Schiedsrichter bei Spielabsagen oder
kurzfristigen Spielverlegungen tragen die Vereine die volle Verantwortung.